Diese Webseite verwendet Cookies.
Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Webseite zu verbessern. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden. Mehr Infos hier: Datenschutzerklärung

Sport- und Tauchmedizin in der Praxis Dr. med. Peter Lumbeck

Da Dr. Lumbeck selbst begeisterter Sportler ist uns selbst schon eine Vielzahl von Sportarten ausgeübt hat, liegt es Nahe, dass er u.a. Fallschirmspringer, Taucher, Marathonläufer, Schwimmer, Fuß- und Handballspieler und Kampfsportler in seiner Praxis betreut.

Zur Tauchmedizin, zur koreanischen Kampfkunst Taekwon-Do und zum Sky-Diving finden Sie hier weitere Informationen.

Tauchmedizin
Taekwon-Do
Sky-Diving

 

Welche Bedeutung hat die Evolution für unser Leben im Jahr 2008?

Seit etwa 1-3 Millionen Jahre existiert die Menschheit. Australopithecus (noch kein Mensch), Homo habilis, Homo sapiens... Der Geist wurde dominanter, dennoch hängen wir an unserer irdischen Hülle mit seiner DNS. Dr. Desmond Morris zeigt diese Abhängigkeit sehr anschaulich in "Der nackte Affe". Rupert Riedel zeigte auch Dependenzen zu unserer Denkstruktur in "Evolution und Erkenntnis".

Berührungspunkte und Einklang abendländischer und asiatischer Philosophie

Asiatische Philosophien entwickelten Systeme richtig zu Denken, zu Atmen und sich zu Bewegen. Eines dieser Systeme ist das Traditionelle Taekwon Do. Das System von Fuß (Tae), Hand (Kwon) und Geist (Do). Die Grundidee ist, durch die Bewegung Körper und Geist in Einklang zu bringen. Denn nur in diesem Zustand ist der Mensch zu höchsten Leistungen fähig. Abendländische Philosophien des "richtigen" Weges sind Sokrates (470-399 v. Chr.), Hippokrates von Kos (460-370 v. Chr.), Platon (427-347 v. Chr.), Aristoteles, die Kyniker und Skeptiker: Diogenes von Antisthenes (445-365 v. Chr.) und sein Schüler Diogenes von Sinope (412-323 v. Chr.), die Stoiker, Epikur (341-271 v. Chr.), Augustinius (354-430 v. Chr.), Ibn Sina (=Avicienna, 980-1037), Ibn Rushd (=Averoes, 1126-1198), Albertus magnus (1200-1280), Thomas von Aquin (1225-1274), Descartes (1596-1650), Spinoza (1632-1677), Leibniz (1646-1716), Newton (1642-1727), Voltaire (1694-1778), Rousseau (1712-1778), Kant (1724-1804), Kierkegard (1813-1855), Nietzsche (1844-1900), Heidegger (1887-1976), Jaspers (1883-1969), Bertrand Russel (1872-1970) und Popper (1902-1994).